Exhibition Life 2021

Unser Steckenpferd Exhibition Life 2021, zurück zum Ursprung.

Was ist ExLi 2021, und wie entsteht es?

ExLi2021 ist eine Moderne Messe Simulation, mit einer Innovativen Idee die Virtuelle Welt mit der Realen effektiv zu verbinden.
Hierbei handelt es sich Namensgebend um eine Virtuelle Ausstellung, mit dem Kernthema Technik.
Diese Virtuelle Ausstellung beinhaltet in ersterlinie Modellbau Fahrzeuge & Zubehör welches auf Spielerische Art und Weise Bausätze und Interessante Ideen dem Spieler vermittelt.

Der Clou, alle Modelle lassen sich Virtuell aber auch Real bespielen.
Heißt, sämtliche ausgestellte Modelle, welche sich in den Messehallen befinden, lassen sich über den 3D Druck erzeugen und real verwenden.

So hat der Spieler auch die Möglichkeit, vor dem Druck eines Modells dieses in einer virtuellen Werkstatt zusammen zubauen und anschließend in einem virtuellen fiktiven deutschen Ort zu testen.

Die Spielmodis:

Visitor: 

Der Visitormode stellt, wie der Name schon erahnen lässt, den Besucher-Modus dar, welcher sich mit der eigentlichen Messe befasst.
Der Spieler hat die Möglichkeit zu Fuss das Messegelände zu erkunden und dieses zu erleben.
Neben den Modellen hat der Spieler die Möglichkeit zwischen 2 Spielmodis zu wählen.
Einmal mit Erfahrungspunkte, und einmal ohne Erfahrungspunkte.
Was es mit diesen EP aufsich hat, dazu später mehr.

Werkstatt:

Hat sich der Spieler auf dem Messegelände ein Modell herausgesucht, hat dieser die Möglichkeit über eine Infotafel am Modell in den Werkstatt-Modus zu wechseln.
In diesem Modus kann der Spieler den virtuellen Zusammenbau erleben.
Entweder in fertiger Animation oder aber selbst Hand anlegend.
Notwendiges Werkzeug, Zukaufprodukte sowie die gedruckten Bauteile werden dem Spieler in der virtuellen Werkstatt bereitsgestellt.
Über ein vorhandenes Bedieninterface hat der Spieler die Möglichkeit zwischen Werkzeugen & Bauteilen zu switchen, um den Zusammenbau auszuführen.
Nach dem erfolgreichen Zusammenbau des gewählten Modells wird dem Spieler vorgeschlagen, dieses in einer virtuellen fiktiven Welt zu testen.

Testumgebung:
Die Testumgebung bedient sich dem Europäischen Level-Design und beinhaltet neben einem Rundkurs & einer Geländestrecke auch eine kleine Ortschaft, welche einen Flughafen, Hafen und eine Baustelle besitzt um auch weitere Modelle möglichst effektiv in der Virtuellen Welt zu bespielen.

Spielfluss:

Wie bereits in den Spielmodis genannt, hat der Spieler natürlich die Möglichkeit zwischen dem EP-Mode (An & Aus) zu wählen.
Damit diese Simulation auch einen Spielanreiz besitzt, wird im eingeschalteten EP-Mode das ganze etwas anspruchsvoller.
So können bestimmte Modelle in einer sinnvollen Reihenfolge nur mit entsprechend ausreichender EP-Anzahl in der Werkstatt aufgebaut und anschließend getestet werden.
Durch den Zusammenbau von Modellen mit ausreichend EP erhält der Spieler stück für stück mehr EP und levelt seinen Charakter so entsprechend hochwertiger auf, um Zugang zu anspruchsvolleren Modellen zu haben.


Weitere Features:

Es handelt sich bei dieser Simulation nicht ausschließlich um die Modellbau-Simulation, welche 3D Druck Modelle beinhaltet.
So besitzt das Messegelände neben einem Parkhaus auch eine Empfangshalle, welche mit Cafés bestückt sein wird.
Ebenso wird es die Möglichkeit für Händler geben, in der virtuellen Welt eine Ladenzeile innerhalb der Empfangshalle zu erwerben (nähere Informationen dazu können über den Mailkontakt erfragt werden).
Dieses Feature ermöglicht Händlern ihre Produkte zu bewerben oder sogar direkt zu vertreiben, sollte es sich dabei um digitale Produkte handeln.
Die Empfangshalle besitzt ein offenes Foyer, welches über 3 Etagen mit einer Galerie zu den einzelnen Ladenzeilen führt.


Ebenso gibt es die Möglichkeit für den Spieler über einen Editor auch eigene Kreationen zu erstellen und diese über den eingebauten Community-Manager mit seinen Freunden zu teilen.
Auch wird es evtl. (noch in Planung) einen Coop-Modus, sowie einen offenen Multiplayer für das Messegelände selbst geben, für eine direkte Live-Interaktion mit anderen Spielern.

3D Druck:

Das Innovative Herzstück der Simulation…
Der 3D-Druck mit den Modellen aus der Messe, bietet dem Spieler ein einzigartiges und spielbindendes Erlebnis.
So haben die Spieler ebenfalls in der Werkstatt die Möglichkeit, den STL Datensatz des Modells zu beziehen und mit ihrem Home-3D-Drucker zuhause zu drucken.
Die Simulation stellt dabei eine helfende Hand und gibt dem Spieler Druckempfehlungen sowie die ideale Druckorientierung vor, welche der Spieler optional verwenden kann.

Finanzierung:

Die Finanzierung dieses Projektes erfolgt über ein in kürze startendes Crowdfounding via “Startnext” als auch über die hier im Shop erzielten Einnahmen.
Ebenso werden laufende Betriebskosten über die in der Simulation integrierten Shops abgedeckt sowie auch über den Verkauf von Ingame-Content.
Nähere Informationen dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

Laufende Betriebskosten umfassen in erster Linie Serverkosten, als auch sonstige Gebühren, welche sich beispielsweise mit der Publizierung des Titels befassen wie auch der USK Freigabe u.v.m..

Eine Wirtschaftskalkulation zum Titel wurde anlegt und auch die Entwicklung des Projektes ist bereits mit einem 3-köpfigen Team in Arbeit.

Da wir mit der Entwicklung natürlich auch entstehende Kosten haben, möchten wir versuchen diese mittels Crowdfounding abzudecken.
Auch werden alternativ dazu weiterhin Investoren für dieses Projekt gesucht.
Eine mögliche Re-Invest Option ist natürlich bedacht und wurde in dieses Projekt mit integriert.
Mögliche Anteilsnehmer sollen natürlich nicht unvergütet bleiben und an der Stelle auch ein Stück vom Kuchen haben können.

Ein Exposé zum Projekt kann nach Rücksprache angefordert werden.

Bildmaterial zum Messe Projekt: